von der rauen Schönheit der schottischen Highlands

Berghütte mieten

Aktuelle Beiträgesantuari-de-lluc-100
Die Serra de Tramunta
___

bavarian-forest-100Entdecken Sie die Wanderregion Bayerischer Wald
___
snowboard-100
Geschichte vom Snowboarden
__
snowshoe-100
Trendsport - Schneeschuhwandern
___

wintry-100Wanderurlaub im Nationalpark Hohe Tauern
___

Banner-1-300

in den Bergen
___
Winterurlaub
Weinverpackungen für die Berghütte

 

Blog - Berghütte mieten

glacier-100
Winterurlaub in den Bergen von Norwegen
___

winter-100Weihnachten in einer Berghütte
___
tatry-100Winter Jugendreisen – Urlaub mit Freunden in den Bergen
___
holiday-100
Bergregionen in Südtirol / Meran
___

Outdoor Winter
Wintersport/Berge
Equipment/Ausrüstung
__
Indoor Winter
Weihnachten in den Bergen
Hüttenzauber und Hüttenevents
Hütteneinrichtung/Zirbel

Outdoor Sommer
Bergkräuter sammeln
___
Indoor Sommer
___

SISTRIX SEO Tools

 

 

West Highland Way – von der rauen Schönheit der schottischen Highlands

Der West Highland Way ist Schottlands erster offizieller Fernwanderweg und ist rund 152 km lang. Seine raue Schönheit und abwechslungsreichen Landstriche machen ihn zu einem der beliebtesten Wanderwege im Vereinigten Königreich. Jahr für Jahr machen sich derzeit rund 50.000 Menschen von Glasgow aus auf den Weg zum Fuße des berühmten Ben Nevis, dem höchsten Berg auf der britischen Insel, mitten im Herzen der schottischen Highlands gelegen
Von Glasgow nach Loch Lomond, von Loch Lomond in die Highlands
Der Weg beginnt in der Nähe einer der größten Metropolregionen Großbritanniens – Glasgow – und führt in seinem ersten Abschnitt zum Loch Lomond, dem größten Süßwassersee in Schottland. Der See ist seit Jahrhunderten Gegenstand von zahlreichen Liedern, Sagen und Legenden. Wanderern mit Zeit und Muße bietet er die Möglichkeit für zahlreiche Aktivitäten zu Land und zu Wasser, vor allem in den warmen Sommermonaten.
Vom Loch Lomond geht es anschließend weiter bis zur Highland Boundary Fault, welche die geologische Grenze zu den schottischen Highlands darstellt. Doch wer denkt, dass der West Highland Way ab hier eintönig wird, der liegt falsch. Denn die Highlands bestehen nicht nur aus schroffen Bergen und schier endlosen Wiesen und Weiden. Auch das größte zusammenhängende Moorgebiet Schottlands, das Rannoch Moor, ist hier zu finden

Wanderung durch das Glen Coe

Auf dem Weg zum Fuße des Ben Nevis kommen auch Cineasten und Geschichtsinteressierte voll auf ihre Kosten. Denn der West Highland Weg führt auch mitten durch das Glen Coe, travel-450eine der berühmtesten und vielleicht auch schönsten und gleichzeitig traurigsten Talregionen in den schottischen Highlands.
Hier fand im 17. Jahrhundert mit dem Massaker von Glen Coe einer der Tiefpunkte der schottischen Geschichte statt als zahlreiche Talbewohner auf tragische Art und Weise durch die Hand der englischen Armee den Tod fanden
Erfreulicher, aber nicht minder interessant, ist ein Blick auf die Liste an bekannten Kinofilmen, die zum Teil im Glen Coe gedreht wurden. Hierzu zählen unter anderem Braveheart, James Bond 007: Skyfall sowie Harry Potter und der Gefangene von Askaban
Die letzte Etappe des Weges führt über den Pass Kinlochleven bis hin zum Fuße des Ben Nevis, welcher mit einer Höhe von 1.344 m der höchte Berg in ganz Großbritannien ist

Reisetipps für den West Highland Way

Wer den kompletten West Highland Way gehen möchte, der sollte hierfür am besten 14 Tage einplanen – animal-450wer kein Problem damit hat, den Weg eilig zu beschreiten und über eine entsprechende Konstitution verfügt kann den Weg auch in der Hälfte der Zeit schaffen
Wenn jemand nicht ganz so lange Zeit hat, sich gleichzeitig aber nicht hetzen möchte, besteht auch die Möglichkeit, leidglich einzelne Etappen des West Highland Way zu bereisen. Diese Variante bietet sich natürlich auch sehr gut für Leute an, welche die anspruchsvolleren Etappen des Weges gerne überspringen würden oder den West Highland Weg lediglich als „Vorprogramm“ für eine Besteigung des Ben Nevis betrachten
beste Zeit um den West Highland Way zu besuchen ist zwischen Mai und September. Vor allem in den Sommermonaten Juni, Juli und August können sich Reisende über lange Tage und relativ beständiges Wetter freuen. Auch zwischen Oktober und März hat der West Highland Way seine Reize, allerdings nur für geübte und entsprechend ausgerüstete Wanderer. Denn zu dieser Zeit ist das Wetter oftmals schlecht und die Tage sind sehr kurz, weshalb oft in Dunkelheit gewandert werden muss.

[Tipps] [Impressum] [Datenschutz]